Vereinsgründung

Unser Bergbauverein Ronneburg e.V. wurde am 01.07.1998 gegründet.

Er hat seinen Sitz in D - 07580 Ronneburg, ca. 10 km östlich der Stadt Gera.

 

die Halden von Reust
    Ein antikes Bild, die Halden sind inzwischen weg

eiin Hunt
Ronneburg's Hinweis auf die ehemalige Bergbauzeit   

 

 

Weithin sichtbares Wahrzeichen unserer Stadt waren die bis zum Jahr 2007 sichtbaren Wismut-Halden An allen Zufahrtsstraßen zu Ronneburg weisen die aufgestellten Hunte auf unsere Bergbautradition hin

Dem Verein gehören gegenwärtig 37 Mitglieder an, vor allem ehemalige WISMUT- Angehörige, aber auch an der Geschichte des Uranerzbergbaus Interessierte.

 

Unser Verein stellt sich folgende Ziele und Aufgaben:

  • Erhaltung und Pflege der Bergbautraditionen Ostthüringens
  • Bewahrung und Pflege technischer Zeitzeugen der SDAG WISMUT für die Nachwelt
  • Mitwirkung an der Popularisierung der Geschichte des Uranerzbergbaues der SDAG WISMUT
  • Förderung des Tourismus in der Ostthüringer Region
  • Durchführung von Führungen im Bergbaumuseum und dem Schacht 407
  • Mitgestaltung von gesellschaftlichen Höhepunkten in der Stadt Ronneburg
  • Organisation von Mettenschichten und Brigadefeiern im Schaubergwerk
  • Sammeln von bergbautypischen Exponaten Verkauf bergbautypischer Artikel, wie z.B. Videos, CD, Literatur, Mineralien u.a.

Im Jahre 1998 begannen wir mit umfassender Unterstützung der WISMUT GmbH und der EXPO GmbH mit dem Aufbau und der Ausgestaltung eines Schaubergwerkes im Kellerbereich des ehemaligen Wälzlagerwerkes in Ronneburg im Vorfeld des dezentralen Projektes "Revitalisierung der Uranerzbergbaufolgelandschaft" der EXPO 2000 Hannover.

Parallel dazu wurde der ehemalige Materialschacht 407 als einziges verbliebenes Schachtgelände für den Besucherverkehr wieder hergerichtet.

Am 01.06.2000 wurden diese Objekte im Rahmen der Eröffnungsfeier der EXPO 2000 in Anwesenheit des Ministerpräsidenten des Freistaates Thüringen erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Im Zeitraum von Juni 2000 bis Mai 2008 konnten wir über 120.000 Besucher in unseren Ausstellungen begrüßen.

Unser Schaubergwerk wird ständig durch neue Projektvorhaben von Mitgliedern unseres Vereins erweitert.

 

Wir freuen uns über jeden Besucher, kommen Sie einfach vorbei.

 

Unser Verein widmet sich vor allem folgenden Tätigkeiten

Pflege und Erhaltung der Bergbautraditionen Ostthüringens

   

Historische Grubenlampen

Historische Grubenlampen

Wir widmen uns der Pflege und Erhaltung der Bergbautradition durch:

  • ein reges Vereinsleben mit monatlichen Zusammenkünften;
  • die Unterhaltung eines Bergbaumuseums und der übertägigen Anlagen des letzten erhalten gebliebenen technischen Denkmal "Schachtes 407";
  • die enge Zusammenarbeit mit dem historischen Fundus der Wismut GmbH, um diese Sachzeugen der Nachwelt zu erschließen und zu veröffentlichen;
  • die Durchführung vereinseigener Forschungen;
  • die Zusammenarbeit mit namhaften Historikern zur Geschichte des Bergbaus unserer Region;
  • die Popularisierung aller unserer Aktivitäten im Internet;
  • die Teilnahme an allen städtischen Höhepunkten der Stadt Ronneburg und im Umland.
   

 

Fachgerechte Besucherführungen in unseren Museumsobjekten

 

1.Besuchsobjekt Schaubergwerk  

 

Gleisgebundene horizontale Förderstrecke im Schaubergwerk

Gleisgebundene horizontale Förderstrecke im Schaubergwerk

Kommen Sie zu uns und lassen sich in die Welt der schweren, gesundheitsschädlichen und komplizierten Arbeit der Bergleute zur Uranerzgewinnung unter Tage führen.

Sehen Sie hier bei uns - einmalig in Ostthüringen - :

  • die letzten erhalten gebliebenen technischen Geräte des Uranerzbergbaues von unter tage
  • die in vier Jahrzehnten angewendeten Abbau- Ausbau- und Fördermethoden

Sie erhalten eine fachkundige Führung und Auskunft zu allen Sie interessierenden Fragen.

   
   

 

 2. Besuchsobjekt Technisches Denkmal "Schacht 407"

 

Förderturm des Schachtes 407

Förderturm des Schachtes 407

Besonderes Interesse zeigen die Besucher auch für die letzten erhalten gebliebenen übertägigen Schachtanlagen des ehemaligen Materialschachtes 407.

Auch hier erhalten Sie sachkundige Führung.

Eine Voranmeldung zum Besuch dieser Anlage ist aber im Museumsobjekt Schaubergwerk erforderlich.

Informieren Sie sich über die Öffnungszeiten und nehmen Sie Kontakt mit uns auf um Termine zu vereinbaren.

   

 

 Denkmalschutzpreis 2012 vom Landratsamt Greiz

 

 Am 05.09.2012 wurde unser Verein mit dem "Denkmalschutzpreis 2012" vom Landkreis Greiz, ausgezeichnet.

 

Denkmalschutzpreis 2012 Denkmalschutzpreis Text 1 Denkmalschutzpreis Text 2